Wolfenbüttel singt für Frieden

Anlässlich des 30. Tag der Deutschen Einheit wird am 3. Oktober in rund 500 Städten und Gemeinden bundesweit gesungen und musiziert – auch in Wolfenbüttel findet anlässlich dieser Feierlichkeiten ein mehrstündiges, regionales Musikprogramm auf dem Schlossplatz statt, das ein Zeichen für Frieden und Freiheit setzen möchte.

Am 3. Oktober feiert die Republik zum 30. Mal den Tag der Deutschen Einheit und blickt zugleich auf 75 Jahre Frieden zurück. Die vom Bundesmusikverband Chor & Orchester ausgerufene Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ will an diesem besonderen Tag mit Gesang und Musik in Dankbarkeit an die Friedliche Revolution erinnern und sich für eine Zukunft ohne Aus- und Abgrenzung einsetzen. Bundesweit kommen dazu Chöre, Bands und alle, die mitfeiern wollen, unter Berücksichtigung der Corona-Beschränkungen auf verantwortungsvolle Weise zusammen, um zeitgleich, um Punkt 19 Uhr, zehn Lieder verschiedener Genres und Kulturen anzustimmen.

 

In Wolfenbüttel wird es über das bundesweite Singen hinaus drei weitere regionale Musik-Acts geben, die den Schlossplatz bereits ab 15 Uhr mit einem abwechslungsreichen Programm bespielen  – darunter der Chor “Machterscher Kontrapunkt” aus Salzgitter, der Braunschweiger “Shantychor” und das Akustik-Instrumental-Duo “Crepes Sucette”.

 

Erst anmelden, dann mitmachen!

Alle Menschen sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen, der Eintritt ist kostenfrei. Um die Einhaltung der allgemeinen Hygiene-Richtlinien gewährleisten zu können, ist allerdings eine personalisierte Anmeldung aller Mitwirkenden und Teilnehmenden für jeden einzelnen der Programmpunkte unter dem folgenden Link notwendig: https://tickets.lma-nds.de/deutschland-singt/

 

Programm
15:00 Uhr | Machterscher Kontrapunkt
16:00 Uhr | Braunschweiger Shantychor
17:00 Uhr | Crepes Sucette
18:00 Uhr | Offenes Singen mit Axel Huse und gemeinsames Singen der 10 Lieder

Für die Wolfenbütteler Veranstaltung haben sich der Arbeitskreis Musik in der Jugend, die Bundesakademie für Kulturelle Bildung und die Landesmusikakademie Niedersachsen zusammengeschlossen. Darüber hinaus beteiligen sich der Niedersächsische Chorverband, der Chorverband Niedersachsen-Bremen, die Initiative „Singende Landschaft“ und die Kontaktstelle Musik Region Braunschweig. Unterstützt wird sie durch den Landkreis Wolfenbüttel und die Braunschweigische Landschaft.

 

Die Veranstaltung ist unter der Voraussetzung geplant, dass die zu dem jeweiligen Zeitpunkt geltenden Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie die Umsetzung zulassen. Aktuelle Information zur Veranstaltung – auch über mögliche, kurzfristige Änderungen – erhalten Sie unter: https://lma-nds.de/veranstaltung/deutschland-singt/

Wir freuen uns über rege Teilnahme und Berichterstattung. Gerne stehen wir für Rückfragen und Wortbeiträge zur Verfügung.

Presseanfragen zur Initiative „3. Oktober – Deutschland singt” in Wolfenbüttel richten Sie bitte an:
Ulrike Schelling
ulrike.schelling@bundesakademie.de
Tel. 05331 – 808412