Bundeswehr-Uni hält Coronainfektion beim Chorsingen für „äußerst unwahrscheinlich“

Im März infizierten sich bei einer Probe des Berliner Domchors mehr als 50 Mitglieder mit dem Corona-Virus. Experten empfehlen bisher, gemeinschaftliches Singen in Räumen zu vermeiden – auch in Gottesdiensten. Eine Untersuchung der Bundeswehr-Uni München kommt nun aber zum Ergebnis, dass eine Coronainfektion beim Chorsingen „äußerst unwahrscheinlich“ sei.

Quelle: SWR2, Stand 11.05.2020 10:53 Uhr

 

Logo des Chorverbandes Niedersachsen Bremen e.V.